Berichte und Nachrichten Kreisverband Lüneburg

Die Vertriebenen gedachten der Opfer des 17. Juni 1953

Auch in diesem Jahr gedachten Vorstand und Mitglieder des Bundes der Vertriebenen - Kreisverband Lüneburg und der Landsmannschaft Ostpreußen der mutigen Deutschen, die beim Volksaufstand am 17. Juni 1953 in der DD ihr Leben für die Freiheit opferten. Das Gedenken fand statt an dem Mahnmal, das auf Initiative des langjährigen verdienstvollen, aus Elbing stammenden Oberbürgermeisters Horst Nickel in Lüneburg errichtet worden war.

Foto: Uffhausen